Skip to main content

Stadtrat beschließt Sanierungsgebiete

Am 19. Januar 2022 hat der Stadtrat der förmlichen Festsetzung der beiden Sanierungsgebiete Neuperlach Nord und Neuperlach Zentrum zugestimmt und die Verwaltung mit der Umsetzung des Integrierten Stadtteilentwicklungskonzepts (ISEK) beauftragt. Damit sind die Grundlagen geschaffen, um die Gebiete im Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“ und mit Mitteln der Landeshauptstadt München in mehreren Phasen aufzuwerten.

Den Stadtratsbeschluss können Sie hier lesen.

Im Vorfeld der förmlichen Festsetzung wurden in einem Teilbereich von Neuperlach Vorbereitende Untersuchungen (VU) durchgeführt. Dabei untersuchte das Kopenhagener Architektur- und Stadtplanungsbüro ADEPT ApS das 497 Hektar große Gebiet hinsichtlich vorhandener Mängel und Konflikte sowie bestehender Qualitäten und Potenziale. Die VU wurden im Dialog mit den Neuperlacher*innen, den kommunalen und lokalen Akteur*innen und dem Bezirksausschuss 16 Ramersdorf-Perlach erarbeitet. Als Ergebnis ist das Integrierte Stadtteilentwicklungskonzept (ISEK) Neuperlach entstanden, das mit den darin enthaltenen integrierten Sanierungszielen, dem Rahmenplan und den definierten Sanierungsprojekten die Grundlage für die Durchführung der Sanierung in Neuperlach bildet. Mit der Erstellung des ISEK sind die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass die Stadt München hier das Instrument der Stadtsanierung einsetzt und Fördermittel erhalten kann.

Kartenansicht der Umgriffe der beiden Sanierungsgebiete Neuperlach Nord und Zentrum.
© LHM